Wilkomen auf der radioaktiven Homepage=)

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     -Katastrophe von Tschernobyl
     -Präsentation
     -Welche Alternativen gibt es zu Kernkraftwerken
    
     -Gefahren von Kernkraftwerken








Risikoverursachung

Kernkraftwerke sind komplizierte und sehr große Anlagen. Wie in jeder Technik, ist es auch hier trotz aller Sicherheitsmaßnahmen unvermeidbar, dass beim Betrieb gelegentlich Störungen auftreten. Bei technischen Anlagen gibt es grundsätzlich nie eine völlige Risikominderung, da auch ein Versagen noch so vieler Sicherheitsvorkehrungen niemals ganz ausgeschlossen werden kann. Im Grunde treten bei modernen westlichen Kernkraftwerken Störfälle weit seltener auf als bei zahlreichen anderen Technologien des täglichen Lebens.

Das Risiko von Kernkraftwerken besteht im Wesentlichen im möglichen Austritt radioaktiver Stoffe in die Umgebung. Ein solcher Austritt kommt zum Einen durch radioaktive Emissionen im normalen Betrieb zustande, zum Anderen kann er sich als Folge von kleineren oder größeren Störfällen bzw. Unfällen ergeben. Die Radioaktivitätsfreisetzung im Normalbetrieb ist allerdings so gering, dass darauf zurückzuführende gesundheitliche Schäden noch nie beobachtet wurden.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung